NC005 – Wie programmiert man einen Computer?

Länge: 01:09:21
Veröffentlicht von arduina unter CC BY 3.0.

Wie funktioniert eigentlich dieses Programmieren? Um das zu verstehen, besuchen wir den berühmt-berüchtigten Programmierer Andreas Bogk.
Andreas bereitet uns schon seit Jahren Kopfschmerzen mit allerhand Technik-Kram, Vorträgen, Podcasts und Bier. Ziemlich gutem Bier.

Andreas erklärt uns, wie genau ein Programm geschrieben wird, was man dafür braucht und was dabei beachtet werden muss. Wir besprechen, wie die verschiedenen Arten und Weisen, beziehungsweise Paradigmen heißen und was sie bedeuten. Außerdem lernen wir ein wenig, was für Programmiersprachen es gibt, versuchen uns abermals am Turing-Vollständigkeits-Dings und verstehen endlich wieso wir immer ausgelacht werden, wenn wir behaupten, dass wir “nur ein bisschen HTML programmieren” können.

Mit dabei ist Claudia im Nebenzimmer mit einem sensationellen 5-fachen Nieser und Andreas riesiger Kühlschrank, der im Hintergrund mitbrummt.

!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!Werbung!!!!!!!omg!!!!!!!!!!!!!!!!

  • Looking into Black Boxes – unser Crowdfunding-Projekt für eine Webserie über Algorithmen. Wir brauchen noch knapp 600€  etwa 550€ und haben noch 7 Tage übrig!
  • Quelltextlesung, Nr. 1 und Nr. 2 – nächste Folge am Besten via Twitter unter #quelltextlesung verfolgen

 

8 Gedanken zu “NC005 – Wie programmiert man einen Computer?

  1. Moin,
    Ich glaube diese nicht berechenbare Funktion die Andreas da meinte oder zumindest die seinem Beispiel ähnlich ist, ist die Maschine “Seltsam” oder eher das aus der Informatik bekannte “Halteproblem”.

    http://www.phasinma.de/alteSeite/material/tb6/haltebild.gif

    Man hat einfach einen Input p der in eine Maschine namens “seltsam” reingeht. In dieser Maschine namens “Seltsam” ist die Maschine “haelt” die entscheidet ob der Algorithmus/Input p terminiert also beendet. Wenn er terminiert dann soll er einfach die ganze zeit nichts machen. Wenn er nicht terminiert soll die Maschine Seltsam “fertig” ausgeben.

    Das ist praktisch so eine Art Henne – Ei Problem. Weil wenn der Algorithmus oder das Programm was du als Input nimmst terminiert dann soll das Problem nicht terminieren. Und wenn es nicht terminiert soll es terminieren ^^ aber woher soll die Maschine Seltsam denn wissen ob es nicht terminiert wenn es permanent auf ein Ende des Algorithmus wartet. Hoffe das war verständlich und hilft dir und den Zuhörern.

    Für die nächste Sendung wäre wie Andreas schon meinte “Internet” ein tolles Thema:

    “Was ist das Internet?”
    “Was sind Server und Clients”?
    “Was ist eine Website?”
    …etc

    naja tolle Sendung weiter so :)

  2. Wichtig zu wissen ist auch, dass jeder Programmierer den Code anderer Programmierer furchtbar findet und sei’s nur wegen der Form. Code hat eine ästhetische Dimension, nicht nur im Ausdruck (“eleganter” Code) auch ganz banal in der Formatierung; Andreas betonte das saubere Einrückenmüssen bei Python. Das geht weit subtiler: Beispielsweise verwendet der Code in der Header-Grafik dieses Blogs den K&R-Stil zum Einrücken und Positionieren geschweifter Klammern – super hässlich, aber Autoren bekommen dank der Platzersparnis mehr Code pro Bildschirm- oder ursprünglich pro Buchseite unter. Gleichzeitig wird im o.g. Code aber mit den Leerzeilen unter und über jeder normalen Programmzeile rigoros Platz verschwendet. Ein ästhetischer Widerspruch, der andere Menschen zu merkwürden Kommentaren veranlasst.

  3. Nur aus reiner Neugier: Von was für einer Programmiersprache spricht Andreas bei 08:48? Es hört sich an wie “Dön” oder so und Andreas sagt, dass das eine eher unbekannte aber sehr schöne Programmiersprache sei.

  4. Sehr schöner Podcast, genau das, was ich brauche um mein 5 % Wissen aufzustocken.
    Auf die Gefahr hin Werbung zu machen: Angeregt durch diese Episode und Andreas’ Tipp mit Python anzufangen, habe ich den Kurs ‘Introduction to Computer Science’ bei Udacity begonnen. Ich bin sehr begeistert von der Einfachheit der Lektionen, auch wenn ich merke, dass andere Teilnehmer viel weniger, dafür komplexere, Zeilen Code schreiben.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>